Können Sie sich noch daran erinnern, wie Ihre ersten sexuellen Erfahrungen die meiste Zeit aussahen? Scheinbar zufällige Berührungen, eine erste Umarmung, Händchenhalten, vorsichtiges Streicheln und – natürlich – das freundliche Angebot einer Massage, um endlich viel nackte Haut zu sehen und zu berühren. Sanft und stetig glitten Ihre Hände immer weiter zu den Körperteilen, die Sie interessierten. Ja, auf diese oder eine ähnliche Weise fühlten wir uns alle buchstäblich zur Erotik hingezogen.

Aber heute hat die Massage einen ganz anderen Reiz. Es ist ein Fetisch oder etwas Typisches in der Massage ist der Fetisch. Ist es das Massageöl? Der Geruch von Massageöl kann stimulieren. Das Ölige, das Schlüpfrige selbst kann auch ein Fetisch sein. Aber auch das Gefühl, während der Massage ganz stark ins Fleisch zu greifen und trotzdem die Hände sanft gleiten zu lassen, ist erregend. Der Anblick des durch das Öl durchscheinenden Körpers macht geil. Und wenn man massiert und gleichzeitig die erogenen Zonen nutzt, kann man beobachten, wie durch die stimulierende Massage das angenehme Gefühl einer erotischen Lust weicht und man durch ihre flache Atmung und ihr leises Stöhnen merkt, dass sie nicht weit von einem Orgasmus entfernt ist, dann ist die Zeit gekommen, die Massage mit einem richtig guten Fick zu beenden.

Wenn Sie diese Fantasie anmacht, dann nehmen Sie jetzt den Hörer ab und gönnen Sie sich einen aufregenden Massage-Telefonsex!

Mein Arsch steht voll auf erotische Massagen

Massagen sind fantastisch! Jedenfalls finde ich, dass wirklich guter Sex immer mit einer Massage beginnen sollte. Ich könnte schon einen Orgasmus bekommen, nur wenn mich jemand richtig geil massiert. Ich spüre schon das Kribbeln, wenn ich nur an die harmlosen Berührungen denke, mit denen eine Massage beginnt. Ich bin wie elektrisiert, sobald ich das warme Massageöl auf meinem Körper spüre. Dann stelle ich mir vor, wie große starke Hände das Öl schwingend auf meinem Rücken verteilen und dann kräftig auf alle Teile meines Rückens gleiten. Ich kann buchstäblich fühlen, wie diese massierenden Hände tief in meine Haut drücken, so dass sie, wenn sie über den schlüpfrigen Körper gleiten, eine kleine Welle vor sich herschieben. Dann denke ich daran, meinen Nacken zu massieren, und dann beginnt das Vergnügen. Mein Nacken ist eine erogene Zone, und selbst die harmlose Berührung der starken Massage unter den geschickten Händen erzeugt ein lustvolles Kribbeln. Ich kann mich nicht daran hindern, zu stöhnen. Das fühlt sich so gut an! Und obendrein ist es auch noch so eine erotische Verführung, von diesen Händen mehr zu verlangen als nur die Massage. Ich merke, dass ich nass werde. Ich spüre, wie das Blut die Ränder meiner Lustgrotte anschwellen lässt, und ich wünsche mir, dass die Hände jetzt zwischen meine Beine greifen und mich an Ort und Stelle befriedigen. Aber es gibt einen Wunsch, der über der Geilheit nach einem sofortigen Orgasmus steht: Ich will eine Arschmassage!

Es gibt nichts, was ich geiler finde, als starke Hände, die über meinen Hintern gehen. Es ist einfach das schönste Gefühl, neben dem Orgasmus zu spüren, wie mein Hintern massiert wird. Bei einer Arschmassage dauert es nicht lange, bis ich einen richtigen Orgasmus bekomme. Und ein solcher Orgasmus durch die Massage meines Arsches ist kein kleiner Orgasmus, den ich heimlich unterdrücken könnte. Wer mich lange genug am Hintern massiert, wird von mir einen Orgasmus erleben, wie nach einem richtig harten Fick!

Aber der vielbeschäftigte Masseur will sicher auch eine Spritze bekommen. Auch nach meinem ersten Orgasmus bei der Arschmassage. Ich komme nach einer solchen erotischen Massage sehr oft und es besteht keine Eile. Wenn sich die massierenden Hände langsam nach unten bewegen, die Daumen immer weiter in Richtung meiner Muschi, dann wäre es bald an der Zeit, den muskulösen harten erigierten Massagestock auszupacken und ihn von hinten an meiner öligen Arschritze vorbei in die feuchte Muschi gleiten zu lassen, die schon sehnsüchtig darauf wartet, von der harten Cremespritze gefickt zu werden.

Und Sie? Hatten Sie nicht auch schon Lust auf eine so lebhafte Fantasie voller Lust? Dann rufen Sie an und lassen Sie Ihrer Fantasie beim erotischen Telefonsex freien Lauf!

Als Domina fordere ich eine erotische Massage

Wann darf man schon einmal eine Domina berühren oder sie gar erotisch berühren?

Jetzt ist Ihr Moment gekommen, denn als Domina möchte ich für Sie hier und jetzt beim Telefonsex eine sehr erotische Fantasie wahr werden lassen: Sie dürfen sich vorstellen, mich zu berühren!

Aber nicht nur das, als Domina möchte ich mich sogar so weit erniedrigen, dass Sie mich massieren dürfen. Können Sie einer Domina eine Massage geben? Nein, wirklich nicht? Keine Sorge, als Domina führe ich Sie wie gewohnt, so dass es Ihnen auch in einer sehr erotischen Fantasie gelingt, eine Massage zu bekommen.

Warum sollte ich als Domina mir nicht selbst einen Gefallen tun und den Mann, der mir unterstellt ist, anweisen, mich zu massieren. Weil eine Massage gerade jetzt genau das Richtige wäre! Ich stelle mir einfach vor, wie das kühle Öl auf meinen Körper tropft. Sie sollten es mit den Händen aufwärmen, aber Sie sind so aufgeregt, dass Sie zu viel nehmen, dass die kalten Tropfen des Massageöls auf meine Haut fallen. Das stört mich nicht, denn ich finde die kleinen Hautirritationen vor der Massage ziemlich prickelnd. Und jetzt können Sie damit beginnen, das Massageöl auf meinem Rücken zu verteilen. Erst auftragen, dann massieren! Die erste Aufgabe bei der Massage wird es sein, meine Schultern und meinen Nacken zu massieren. Eine solche Massage kann man nicht verkehrt herum machen. Ich kann mir vorstellen, wie Sie versuchen werden, die Massage für mich so angenehm wie möglich zu gestalten. Ich kann spüren, wie Ihre Hände langsam immer tiefer und tiefer gleiten. Bald spüre ich die Massage an meinen Schulterblättern. Sie sind nicht so ungeschickt mit der Massage! Sie können ganz gut massieren. Aber dann spüre ich, wie fast zufällig Ihre Fingerspitzen immer weiter und weiter nach vorne gleiten. Bald spüre ich die Fingerspitzen an den Seiten meiner Brüste. Soll ich Ihnen das durchgehen lassen? Ich bin die Domina, und ich habe Ihnen sicher nicht befohlen, meine Titten zu berühren. Ich bin im Moment etwas verärgert, aber ich merke, dass mir diese erotischen Berührungen gefallen und eine sehr erotische Lust in mir entsteht. Warum sollte ich als Domina während der Massage nicht meinem Untergebenen die Anweisung geben, mich so zu massieren, wie ich im Moment Lust empfinde? Warum sollte ich Ihnen nicht die Anweisung geben, meine Titten und meinen Bauch zu massieren, wenn mir danach ist?

Heute ist wirklich dein Tag, denn ich verspüre den Wunsch nach einer Massage, die bis zum Höhepunkt erotisch sein soll. Ich drehe mich um und schaue in Ihr entsetztes Gesicht, weil Sie das nicht erwartet haben. Und jetzt gebe ich Ihnen neue Anweisungen, wie ich die Massage möchte. Sie können nicht glauben, was ich Ihnen befehle. Und Sie können nicht glauben, dass ich Ihnen die Fantasie erlaube, mir eine Massage zu geben, die Sie so erregt, dass Sie zwischen Massage und wichsen hin und her gerissen sind…

Eine Schlampen Nummer für Telefonsex am Handy für alle Telefonsex Luder

Für Telefonsex vom Handy wähle die Handy Sex Nummer

22 60 25*

ohne Vorwahl

Für Telefonsex aus dem deutschen Festnetz wähle

09005 22 60 25*

Für Telefonsex aus Österreich wähle

0930 – 780 829

(2,17 €/min)

Für Telefonsex aus der Schweiz wähle

0906 – 99 60 60

(4,23 ChF/min)

Willst du Telefonsex mit Live Cam genießen?


Klick hier gehts direkt zu den LiveCams

Ohne Abo

Garantiert keine versteckten Kosten und garantiert kein Abo. 
Du hast die vollkommene Kostenkontrolle in einer transparenten Abrechnung je Minute

24h erreichbar

Unsere Sexhotline ist 24h für dich erreichbar, auch an Feiertagen und am Wochenende. Ruf bei der Handy Telefnsex Nummer an, wann immer du geil bist und abspritzen willst. 

Hunderte Frauen

Hunderte Frauen aus ganz Deutschland mit erreichst du mit nur einer einzigen Handy Sex Nummer von uns. Geniesse die Auswahl und treff dich gleich zu einem Sexkontakt am Telefon.

Premium Qualität

Erlebe mit auf unserer Handy Tel Sex Nummer echte DEUTSCHE Premium Telefonsex Qualität. Streng nach den gesetzlichen Vorgaben ohne Abzocke – Telefonsex Made in Germany.

Telefonsex am Handy - so gehts...
1.) Sexhotline 22 60 25* anrufen

Wähle die Handy Sex Nummer 22 60 25*
Noch schneller zum Telefonsex  am Handy kommst du mit einem Tipp auf den Button* 
Wähle ohne 0900 Vorwahl

2.) Deine Sex Wünsche nennen

Nenne uns deine geilen Sex Wünsche und freu dich auf hunderte Frauen deiner Wahl die dir mit geilen Live Sex am Telefon auch deine Sexwünsche erfüllen wollen.

3.) Telefonsex genießen

Du wirst direkt zu deiner Wunschfrau vermittelt und kannst sofort mit geilen versauten Telefonsex live am Handy loslegen.